Redaktion

Fashion Week Berlin Herbst-Winter

Decrease Font Size Increase Font Size Text Size Print This Page
Fotos: mercedes-benz-fashionnewsroom

Foto: mercedes-benz-fashionnewsroom

Augustin Teboul
Leder, Netz- und Häkelstoffe, Bikerstiefel und viel nackte Haut – das deutsch-französische Designer Duo präsentiert diesen Winter ganz in „Schwarz“ …
Das deutsch-französische Designerduo zeigt sich am ersten Tag der Berliner Fashion Week von seiner gewohnt düsteren Seite – ganz in Schwarz präsentieren sie eine mystische Kollektion für den kommenden Winter, die mit Stilelementen aus der Szenemode in die Welt der Gothics einlädt.Mit „Sounds of Black“ zeigen die Designerinnen ihre Mode im Rahmen einer Fotoausstellung. Dem interessierten Publikum im Berliner Kronprinzenpalais bieten sich dabei Entwürfe, die ihre ganz eigene Ästhetik verkörpern: Leder, Netz- und Häkelstoffe, schwarze Bikerstiefel und viel nackte Haut – Augustin und Teboul beweisen wieder einmal, dass ihre Kollektionen einen echten Wiedererkennungswert haben. Das Material zeigt verschiedene Webarten und gehäkelte Stoffe, die bei einigen Entwürfen gerade nur das Nötigste bedeckt halten.Ganz im Gegensatz zum Make-up der Models, das durch seine Unauffälligkeit besticht. Zum glowigen Teint sind die Augen der Models in natürlichen Brauntönen geschminkt, die Lippen nude gehalten. Einen Kontrast dazu bildet hingegen die futuristische Hochsteckfrisur.Doch nach der Show ist vor der Show: Die beiden Designerinnen freuen sich nun über ihre Teilnahme am Finale des „International Woolmark Prize“ im März 2015. Text: fashionpress