Redaktion

Filabé Gesichtspflege, frei von Creme

Decrease Font Size Increase Font Size Text Size Print This Page
Bild: Filabé

Bild: Filabé

Filabé bietet eine völlig neuartige Gesichtspflege frei von Creme. Das Unternehmen Filag Schweiz AG hat ein Gesichtspflegetuch entwickelt, das der Haut hochkonzentrierte Wirkstoffe zuführt. Das patentierte Tuch besteht aus Mikrofibrillen, mikroskopisch feinen Fasern, die Pflegestoffe in trockener Form enthalten. Wird das Tuch mit Wasser befeuchtet, entfalten sich die Wirkstoffe und lassen sich in die Haut einmassieren. Die Mikrofibrillen sorgen für ein sanftes Peeling, gleichzeitig bereiten sie die Haut auf die Aufnahme der pflegenden Inhaltsstoffe vor.

Bei der Entwicklung von Filabé wurde bewusst auf Creme als Transportmittel der Wirkstoffe verzichtet. Denn Cremes enthalten Zusatzstoffe wie Alkohol, Fett und Konservierungsstoffe, die die Haut unnötig belasten. Filabé versorgt die Haut dagegen gezielt mit dem, was sie braucht: pure Pflegeessenzen in bis zu hundert Mal höherer Wirkstoffkonzentration. Klinische Studien des Skin Test Institute Neuchâtel haben die Wirksamkeit bestätigt.

Filabé befreit von zeitintensiven Pflegeprogrammen, da es die Vor- oder Nachbehandlung mit einem weiteren Produkt überflüssig macht. Reinigungsmilch, Gesichtswasser und Cremetiegel können aus dem Badezimmer verbannt werden – ein großer Vorteil gerade auch auf Reisen.

Filabé wurde ohne Tierversuche in der Schweiz entwickelt und hergestellt, zudem enthalten die Tücher keine tierischen Inhaltsstoffe. Die Anwendung ist einfach: Einmal täglich wird das Tuch mit Wasser befeuchtet, anschließend das Gesicht mit der flauschigen Seite 30 bis 45 Sekunden lang sanft massiert. Erhältlich sind vier Produkte in der 4-Wochen-Packung à 28 Tücher über www.filabe.de