Redaktion

Intelligente Beleuchtung für das Zuhause

Decrease Font Size Increase Font Size Text Size Print This Page

Zu einem wohnlichen Heim gehören schöne Möbel, passende Accessoires und die richtige Beleuchtung. Lampen werden häufig angebracht, ohne sich viele Gedanken um die Wirkung von Licht zu machen. Dabei kann man mit geringem Aufwand und ein wenig Kreativität die eigenen vier Wände deutlich ansprechender gestalten.

Stehlampen als stilvoller Akzent

Das indirekte Licht, das Stehlampen ausstrahlen, ist schmeichelnder und sanfter als Deckenlampen. Mit ihnen kann man die Aufmerksamkeit auf besondere Möbel oder Bilder lenken oder einen spannenden Kontrast zwischen Licht und Schatten gestalten. Das macht einen Raum interessant.

Stehlampen mit einem flexiblen Strahler können je nach Bedarf für eine direkte oder indirekte Beleuchtung eingesetzt werden. Auf diese Weise hat man ein gutes Leselicht für eine entspannte Lektüre oder ein indirektes Licht für einen schönen Fernsehabend.

Mit dem Licht arbeiten

In Räumen, in denen man sich häufig aufhält, sollte man nicht nur auf eine Lichtquelle setzen, sondern mit unterschiedlichen Lampen und Licht spielen. Man hat nicht nur eine Lampe, sondern kann je nach Anlass und Stimmung die Intensität der Beleuchtung variieren, indem man eine oder mehrere Leuchten einschaltet.

Je nach Raum kann man auch zu unterschiedlichen Glühlampen zurückgreifen. Ein warmes Licht wirkt gemütlich und einladend. Es ist daher ideal für das Wohn- oder Schlafzimmer. Ein kühles Licht wirkt eher nüchtern und sachlich, perfekt für das Arbeitszimmer oder auch den Flur. Für das Bad sollte man mindestens am Spiegel auf Tageslichtlampen zurückgreifen.

Manchmal sieht man Damen auf der Straße, die zu dunkles Makeup tragen oder das Rouge ist ein roter Balken auf den Wangen. Diese Damen habe ein dunkles Bad und die falschen Lampen. Wer sich ohne Tageslicht schminkt, trägt häufig zu viel Farbe auf. Ideal ist natürlich ein Bad mit einem Fenster, aber auch Tageslichtlampen helfen hier, die richtige Menge aufzutragen, damit das Makeup perfekt wird.

Lampen mit Bewegungsmeldern einsetzen

Es passiert häufig, dass man einfach das Licht brennen lässt und so überflüssig Strom verbraucht. Gerade wenn man die Hände voll hat und aus dem Raum geht, vergisst man das Licht auszuschalten. Wenn man ein intelligentes Lichtsystem hat, dann schalten sich die Lampen automatisch nach der individuell festgelegten Zeit von alleine aus oder reagieren auf Bewegung.

Auch für Flure sind Lampen mit Bewegungsmeldern eine sinnvolle Investition. Dort benötigt man selten lange Licht, aber es ist viel angenehmer, in eine Wohnung zu kommen und das Licht geht an, ohne dass man nach dem Schalter suchen muss.

Für den Außenbereich sind Leuchten mit Bewegungsmeldern ebenfalls sinnvoll. Wenn jetzt der Herbst langsam kommt und die Tage kürzer werden, ist es sicherer, wenn automatisch das Licht angeht, sobald man aus dem Auto steigt. Man sieht den Weg und mögliche Hindernisse. Ein wichtiger Aspekt ist auch, dass Leuchten, die automatisch angehen, ungebetene Gäste verscheuchen, denn sie können sich nicht ungesehen dem Haus nähern.