Redaktion

Make-up-Trends -Experteninterview

Decrease Font Size Increase Font Size Text Size Print This Page
Bild: Iris Martin, beautypress.de

Bild: Iris Martin, beautypress.de

Interview mit Iris Martin, Make-up Artist

beautypress: Frau Martin, welche Farben sind diesen Frühling und Sommer besonders angesagt?
Iris Martin: „In diesem Frühling und Sommer gilt „weniger ist mehr“ und „ein unsichtbares Make-up ist noch zu sichtbar“. Die Make-up Texturen werden immer leichter und pflegender, d.h. Make-up und Pflege sind immer stärker miteinander verbunden. Der Teint sollte gesund und frisch und jung aussehen.“beautypress: Wie sieht das perfekte Augen-Make-up aus? Gibt es besondere Trends für Lidstrich, Augenbrauen, Mascara und Co.?
Iris Martin: „Die Augenbrauen werden weiterhin stark betont, gefüllt oder  an der Oberkante definiert und das manchmal  sogar in Gold oder Farbe. Neu ist die starke Betonung des Unterlids mit Kajal und/oder mit flächig  verblendeten Lidschatten. Mascara wird mehrfach kräftig aufgetragen, gerne auch so, dass die Wimpern zusammenkleben für einen „Doll Effekt“ und auch da wird das Unterlid stark betont. Beim Lidschatten sieht man Metallic oder Chrom bis hin zu glossy smokey eyes mit mirror effect. Pudrige Nude-, leichte Grau- oder zarte Fliedertöne sind ideal für ein natürliches Augen-Make-up. Farbiger wird es mit „something blue“ inspiriert von den 70’s. Blau, in jeglicher Form, ist die Trend Farbe 2016.“

beautypress: Strobing lag 2015 total im Trend. Welche Techniken für einen perfekten Teint können wir dieses Jahr erwarten?
Iris Martin: „Strobing und Contouring lagen voll im Trend und werden 2016 softer und natürlicher eingesetzt. Die Wangenknochen werden immer noch seitlich konturiert, aber dann mit einem Pfirsichton weich verblendet und der Highlighter auf dem Wangenknochen ist nicht mehr so stark glänzend oder die Wangenpartie bekommt mit flächig aufgetragenen Pfirsich- oder Honig-/Bronzetönen, manchmal sogar bis über die Nase, den „Healty Glow“. Aufgemalte Sommersprossen unterstützen diesen frischen „California Look“. Als elegantere Variante zum „Glow Look“ gibt es ein Revival des matten Teints, der trotzdem noch frisch aussehen soll, aber etwas mehr sophisticated.“

beautypress: Sind knallige Lippenstiftfarben 2016 im Trend oder geht es dezenter zu?
Iris Martin: „Der Trend ist diesmal sowohl von der Textur als auch von der Farbe extrem variabel. Die Lippen sehen entweder fast ungeschminkt und matt aus oder werden einfach nur mit einem farbigen Balm betupft, z.B. in Nude, Pink oder Peach. Klassische Rottöne sind genauso aktuell, allerdings nicht mehr ganz matt, sondern mit einem „Velvet Finish“. Super sexy und trendy ist ein dunkles Ochsenblut Rot. Es gibt freche Fuchsiatöne, Neon Orange sowie Psychedelic Purple in matter oder glossiger Form. Auberginetöne, von super glänzend bis matt, bleiben weiterhin im Trend. Dezenter sorgt ein pearlfarbener, metallischer Satin Ton für einen subtilen Glow.“

Interview: beautypress.de