Redaktion

Seren, Konzentrate und Masken Interview mit Marianne Maetzig

Decrease Font Size Increase Font Size Text Size Print This Page
Bild: Marianne Maetzig

Bild: Marianne Maetzig

Experteninterview mit Marianne Mätzig, Training Manager Beauty PRIMAVERA LIFE

beautypress: Worin unterscheiden sich Seren und Konzentrate?
Marianne Mätzig: „Seren und Konzentrate werden heute als Spezialprodukte für eine schöne, ebenmäßige Haut immer beliebter. Ein Serum ist ein intensiver Wirkstoffcocktail mit verschiedenen, hocheffektiven Inhaltsstoffen. Die Anwender werden durch einen schnellen, sichtbaren Effekt direkt nach Auftragen des Serums verwöhnt.
Konzentrate enthalten maßgeschneiderte Dosierungen wertvollster Wirkstoffe. Somit sind sie die ideale Intensivpflege bei den verschiedensten Hautbedürfnissen. Kuren gegen Unreinheiten, Irritationen, Fältchen etc. sind sehr effektiv.
Beide Produktgruppen verfügen über eine hohe Konzentration an Wirkstoffen, die in unterschiedlichen Texturen gebettet, eine Schönheitspflege der Extraklasse bieten. Einmal angewendet möchten Sie dieses Highlight für ihre Haut nicht mehr missen – wie die wohltuende Wärme im Sommer.“

beautypress: Ist die Intensivpflege mit teilweise innovativen Wirkstoffen auch für empfindliche Haut uneingeschränkt empfehlenswert?
Marianne Mätzig: „Was ist denn los bei der empfindlichen Haut? Genau; der Hautschutzmantel ist kaputt und so reagiert die Haut übermäßig auf ganz alltägliche Einflüsse. D.h. wir müssen die natürliche Hautschutzbarriere erst einmal wieder in Ordnung bringen und die Haut beruhigen.
Wie das geht? Ganz einfach: In diesem Fall ist weniger mehr! Eine sanfte Reinigung, ein PH-Wert ausgleichendes Gesichtswasser, eine entzündungshemmende Augencreme und eine SOS-Creme für die Haut genügen.
Synthetische Inhaltstoffe, wie Farbe, Duft und Konservierung in chemischen Produkten sind tabu. Stress und ungesunde Ernährung sollten gegen eine guttuende Lebensweise ersetzt werden.
Wenn dann die Haut nach einiger Zeit wieder in ihrer Balance ist, kann man über eine innovative Intensivpflege nachdenken.“

beautypress: Für welche Hautansprüche eignen sich Masken besonders gut und wie oft kann man sie anwenden?
Marianne Mätzig: „Einmal in der Woche ein Energiekick in Form einer Maske tut jeder Haut gut. Hier ein paar Rezepte für Zuhause:
Die Feuchtigkeitsmaske für jeden Hauttyp
Sie nehmen 2-3 Kosmetiktücher, tränken diese in Rosenwasser und legen sie 10 Minuten auf die gereinigte Gesichtshaut. Ihre Haut erstrahlt in frischem Glanz.
Crememaske
Diese ist besonders ideal für die empfindliche Haut. Sie tragen Ihre Creme auf die gereinigte und tonisierte Haut etwas dicker auf. 15 Minuten einwirken lassen. Eventuelle Überschüsse mit einem trockenen Kosmetiktuch abtragen. Fertig J
Straffende Maske
Aloe Vera, grüner Tee, Granatapfelsamenöl oder Wildrosenöl sind dafür besonders geeignet. Sie glätten, lassen den Teint ebenmäßiger erscheinen und schützen gegen freie Radikale.
Die Reinigungsmaske
mit grüner Tonerde bindet und neutralisiert Gifte in der Haut, regt die Durchblutung an und ist feuchtigkeitsspendend. So kann sich die unreine Haut beruhigen und regenerieren.“

beautypress: Welche Anwendungen sieht ein ideales Pflegeprogramm für das Gesicht vor?
Marianne Mätzig: Die Haut bitte jeden Morgen und Abend mit einer sanften Reinigung von Umweltschmutz, toten Hautschüppchen, Ablagerungen, Make-up etc. befreien. Gönnen Sie Ihrer Haut einmal in der Woche ein sanftes, biologisch abbaubares Peeling, damit sie wieder frei atmen kann. Highlight der Woche: Eine individuell abgestimmte Maske als Energiequelle für die Haut. Nach der Reinigung/ Peeling/ Maske folgt immer ein Gesichtswasser, um das Hautgleichgewicht wieder herzustellen. Auf der gereinigten und befeuchteten Haut werden Seren und Konzentrate besonders gut aufgenommen. Verwöhnen Sie sich mit Wirkstoffkonzentraten für eine ebenmäßige, rosige Haut. „Schau mir in die Augen Baby“. Eine müde Augenpartie wird durch eine samtige, kühlende Augencreme munter. Und wer will nicht wach und frisch aussehen?
Und zum Schluss spüren Sie morgens und abends die Extraportion Feuchtigkeit mit einer auf Ihre Hautbedürfnisse abgestimmten Creme.

Text: beautypress.de