Redaktion

Wohlfühlprogramm für den Winter

Decrease Font Size Increase Font Size Text Size Print This Page
Der Winter: Einerseits ist er kalt, grau und unfreundlich. Andererseits gibt es keine andere Jahreszeit, die so gemütlich ist: Warm eingepackt spazieren gehen, anschließend bei einer heißen Tasse Tee aufwärmen, in ein duftendes Schaumbad abtauchen, die Haut verwöhnen und sich dann aufs Sofa kuscheln. Klingt das nicht verlockend? Damit Sie die Wintermonate so richtig genießen können, möchten wir Ihnen folgendes Wohlprogramm anbieten:
telesept_2015

Bild: telesept

 

Täglich frische Luft
Auch wenn es Überwindung kostet: Täglich an die frische Luft lautet die Devise. Denn reichlich Tageslicht wirkt sich positiv auf unsere Stimmung aus: Zum einen hemmt es die Bildung des Schlafhormons Melatonin und zum anderen steigert es die Produktion des Glückhormons Serotonin.
Aber auch unsere Haut profitiert von der frischen Luft. Sauerstoff wird immerhin zu 5 Prozent über die Haut aufgenommen (95 Prozent über die Atmung) und verstärkt die Zellerneuerung der Haut. Die Poren atmen wieder tief durch und der Teint wird erfrischt.

Süße Winterdüfte
1 Kaum eine andere Süßspeise klingt so sehr nach einem gemütlichen Winternachmittag wie der Bratapfel. Genau dieses wohlig-warme Gefühl bietet das neue tetesept Schaumbad „Wintertraum“:
Ein pflegendes Schaumbad mit winterlichem Bratapfel-Duft und einem Meer an weichem, extra langanhaltendem Schaum. Einfach abtauchen, in weiße Schaumberge versinken und sich vom zarten Duft verführen lassen.

NEU: tetesept Schaumwelten Wintertraum
Ein pflegendes Schaumbad mit winterlichem Bratapfel-Duft

  • Flasche mit 400 ml
  • UVP: 3,99 Euro
Mit Hüttengaudi in die Wanne
Wie schön ist es doch, nach dem Skifahren in eine urige Almhütte einzukehren: Gemütlich, heimelig und fröhlich! Ein Stückchen Hüttenzauber, getreu dem Motto „Nimm das Leben nicht so ernst, entspann Dich“ bringt das neue tetesept Bad der Welt „Tiroler Hüttenzauber“ ins Badezimmer. Das schäumende Cremebad mit Zimt und Pflaume verwöhnt Körper und Geist. Gleichzeitig wird die Haut mit Pflegeölen und Bade-Liposomen mit nachhaltiger Tiefenwirkung samtig-weich gepflegt.NEU: tetesept Bäder der Welt „Tiroler Hüttenzauber“
Ein pflegendes Bad mit Pflaume und Zimt.
  • Flasche mit 125 ml
  • UVP: 6,49 Euro

Kalte Füße? Ein Fußbad hilft
Kälte spüren wir meist zuerst an der Nasenspitze. Dies lässt sich darauf zurückführen, dass die vom Körper produzierte Wärme erst den inneren Organen zugeführt wird. Bei frostigen Temperaturen bleibt somit für Nase, Hände und Füße weniger Wärme übrig. Aber: Ein Rosmarin-Fußbad bringt die Wärme schnell in den ganzen Körper zurück.

Schlaf schön
Schlafen ist essentiell, gesund, erholsam – und macht auch schön. Daher sprechen wir auch vom sogenannten Schönheitsschlaf. Denn in der Nacht – vor allem zwischen circa 23 und 3 Uhr – läuft die Zellteilung unserer Haut auf Hochtouren. Alte Hautzellen werden abgebaut, Schäden repariert und neue Hautzellen entstehen. So erholt sich unsere Haut „schlafend“ bis zu siebenmal schneller als tagsüber. Übrigens: 7,5 Stunden gelten als optimale Schlafdauer. Im Winter benötigen wir – Experten zufolge – durchschnittlich 30 Minuten mehr Schlaf.